home

Gesangsunterricht und Stimmbildung

 

Aktuell
 

Sommerpause vom 21. Juli bis 3. September 2017!

Ab 4. September 2017 gibt es noch folgende freie Zeitfenster für Stimmbildung und Gesangsunterricht:

  • Donnerstags um 14:30 Uhr und 15:30 Uhr
  • Freitags um 15 Uhr und 16 Uhr


Organisatorisches
 

Der Gesangsunterricht findet in meinem Studio im Obergeschoss unseres Hauses in der Schillerstraße 22 in Lauffen am Neckar statt, bei Bedarf auch barrierefrei im Erdgeschoss. Im Normalfall gebe ich Einzelunterricht für Erwachsene (also keinen Gruppenunterricht), nach Absprache sind auch Workshops für Gruppen buchbar. Eine Unterrichtsstunde dauert 45 Minuten und kostet 45 Euro. Buchbar sind wöchentliche oder 2-wöchentliche Termine, nach Verfügbarkeit auch Einzeltermine. Vor der Buchung kann natürlich eine unverbindliche Schnupperstunde vereinbart werden. 

Bei Interesse freue ich mich über eine E-Mail.



Grundlagen
 

Mit Gesangsunterricht und Stimmbildung werden meist bestimmte Klangergebnisse verknüpft, beispielsweise der Wunsch, wie ein Opernsänger oder eine Rockröhre zu klingen. Im Gegensatz zum klassischen Gesangsunterricht, der primär auf die Klangfarben "Falsetto" bis "Opera" zielt, werden bei stimmvoll | Tabea Raidt die Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, die für alle Klangfarben inklusive "Overdrive" und "Belting" geeignet sind. 

In gemeinsamen Übungen können Stärken und Schwächen der eigenen Verwendung der Stimme festgestellt und verändert werden. Dabei steht an erster Stelle immer der gesunde Umgang mit der Stimme, um Überlastungen zu vermeiden. Meine Gesangsstunden und Stimmbildung beruhen auf folgenden Grundlagen:

stimmvoll Tabea Raidt Gesangsunterricht Stimmbildung Heilbronn3 Ebenen der Stimmbildung

  • Intonation und Artikulation
  • Atmung und Kontrolle des Luftstroms
  • Stimmfärbung - je nach gewünschter Stilrichtung

Prinzipien

  • Funktionsweise der Stimme verstehen
  • Gesunde Stärkung der Stimme
  • Bandbreite der Klangfarben entdecken

Trainingsbereiche

  • Bewusstes An- und Entspannen der beteiligten Muskelgruppen (Bauch, Rücken, Nacken)
  • Atmen "aus dem Bauch heraus" (statt "Hochatmung")
  • Bewusste Positionierung des Kehlkopfs
  • Aktive Nutzung des Gaumensegels, der Stellknorpel und der Zunge
  • Aktive Entspannung der Taschenfalten, um Heiserkeit vorzubeugen

Übungen

  • Stärkung der Rumpfmuskulatur: z. B. Rudern im Stehen, Kerze in größerem Abstand auspusten
  • Artikulation, je nach Musikstil oder Vortragsart: z. B. engelsgleiche Rundung der Lippen bei klassischen Liedern, bissige Lippenspannung für einen aggressiven Klang
  • Finden und gezielte Nutzung der wichtigsten beteiligten Muskeln am Kehlkopf, am Gaumensegel, an den Stellknorpeln und an den Taschenfalten: z. B. abwechselnd erstaunt sein und sich ärgern, Oh-oh in Zeitlupe

Bei meinem Unterricht achte ich besonders auf eine respektvolle Atmosphäre zum Wohlfühlen. Im geschützten Raum – wo auch bestimmt niemand lauscht – kann die eigene Stimme ausprobiert und entwickelt werden.